Hund weg? Horrorvorstellung! GPS-Tracker im Test

Kennt ihr das? Ihr seid mit eurem kleinen Shiba ohne Leine im Wald unterwegs und mit euch schwingt ein flaues Gefühl im Magen, dass der Kleine jeden Moment einem Hasen oder Vogel hinterher jagen könnte. Das ist nicht nur bei jungen Hunden – wie unserem kleinen Yoshi – ein Problem.

Unseren Shibas sagt man ja gerne nach, dass sie schwer zu kontrollieren seien. Der Abruf will geduldig und permanent geübt werden, damit es im Ernstfall auch tatsächlich klappt. Dass das nicht nur so daher gesagt ist, bekommt ein Shiba-Halter gerne mal zu spüren.

[gap height=”15″]

Problem identifiziert – doch was kann helfen?

Natürlich kann und sollte nichts die Erziehung und das Üben des Abrufs mit dem Hund ersetzen. Doch es gibt technische Hilfsmittel, die im Ernstfall zur Beruhigung beitragen können. Wir haben uns daher ausführlich über die Möglichkeiten von GPS-Trackern auseinandergesetzt und haben uns für den GPS-Tracker von Tractive entschieden und diesen auf Nachfrage kostenfrei für diesen Test zur Verfügung gestellt bekommen.

[gap height=”15″]

Überblick

Der österreichische Hersteller Tractive verspricht exakte GPS-Ortung von Hunden und GPS-Verfolgung in Echtzeit. Das könnte dann wichtig sein, wenn euer Hund verschwunden ist und ihr sofort auf die Suche gehen müsst. Im Idealfall wisst ihr über euer Smartphone also ganz genau, wo sich euer Vierbeiner dann befindet.

Außerdem kann das wasserdichte Gerät einen „virtuellen Zaun“ errichten. Das bedeutet, dass ihr ein Gebiet festlegen könnt, in dem sich euer Shiba frei herumbewegen darf. Sollte er diesen virtuell abgesperrten Bereich überqueren, alarmiert euch der GPS-Tracker auf dem Smartphone und ihr könnt sofort reagieren. So eine Funktion bietet sich zum Beispiel für den heimischen Garten an.

[gap height=”15″]

Unsere Erfahrungen mit dem GPS-Tracker von Tractive

Das GPS-Gerät von Tractive ist mit einem Gewicht von nur 35 Gramm angenehm leicht und klein. So lässt es sich sehr einfach an übliche Halsbänder oder – wie in unserem Falle – auch am Hundegeschirr anbringen. Das Anbringen des Clips stellte kein Problem dar und saß bei unserem Yoshi ausreichend stabil und fest.

Bei der erstmaligen Ortung hat das Modul mehrere Minuten gebraucht, bis ein Signal hergestellt werden konnte. Fairerweise merken wir hierzu an, dass wir in geschlossenen Räumlichkeiten waren. Daher ist es sicher nicht ungewöhnlich, dass die erstmalige Ortung etwas mehr Zeit in Anspruch genommen hat. Bei darauffolgenden Ortungsversuchen – auch im Wald – funktionierte das deutlich besser und schneller.

Bei unserem Praxistest fiel uns auf, dass die Ortung nicht immer metergenau funktionierte. Insbesondere in der Stadt kam es zeitweise zu Ungenauigkeiten. Das liegt sicher auch an der GPS-Technik, die vielen verschiedenen Einflussfaktoren (wie Räumlichkeiten, dichte Bebauung, weniger gutes Mobilfunknetz) unterliegt.

Doch insbesondere im Waldgebiet haben wir mit dem GPS-Tracker von Tractive sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Ortung funktionierte in diesem Bereich sehr gut und wir konnten Yoshi mit einem guten Gefühl von der Leine lassen. Glücklicherweise kamen wir noch nicht in die Situation, dass wir unseren Kleinen irgendwo suchen mussten. Doch es gibt Sicherheit, dass im Ernstfall der Tracker uns eine Hilfe sein kann, wenn Yoshi aus irgendeinem Grund ausreissen sollte.

Zu erwähnen sei hier noch, dass für die Nutzung des GPS-Services eine monatliche Gebühr anfällt. Da die Preise hierzu variabel sind und es verschiedene Pakete gibt, könnt ihr euch auf der Homepage von Tractive darüber informieren.

[gap height=”15″]

Fazit

[list]

[list_item icon=”ok”]Sehr gute Ortung in weniger dicht besiedelten Gebieten[/list_item]

[list_item icon=”ok”]Funktion „Virtueller Zaun“[/list_item]

[list_item icon=”ok”]Einfache Anbringung & guter Halt[/list_item]

[list_item icon=”ok”]Intuitive App mit toller Optik[/list_item]

[gap height=”10″]

[list_item icon=”remove”]Gelegentliche Ortungs-Ungenauigkeiten in der Großstadt[/list_item]

[list_item icon=”remove”]Monatliche Kosten[/list_item][/list]

[gap height=”20″]

Insgesamt sind wir zufrieden mit dem GPS-Tracker von Tractive und würden diese allen Hundehaltern empfehlen, die einen Hund mit ausgeprägtem Jagdtrieb haben. Also fast allen Shibas. 🙂 Ebenfalls nützlich kann es sein, wenn der Abruf nicht gut klappt. Die Kosten von wenigen Euro monatlich sind verschmerzbar, angesichts des Sicherheitsgefühls, dass durch den GPS-Tracker für Hund und Halter geschaffen wird.

Für alle die sich selbst ein Bild vom GPS-Tracker machen wollen, hat uns Tractive freundlicherweise einen Rabatt gewährt: Mit dem Gutscheincode YOSHI bekommt ihr 10% Rabatt bei eurer Bestellung.

Wir wünschen euch viel Spaß und sichere Gassi-Runden mit euren süßen Shibas! 🙂

Von shiba-inu.blog

Ich bin Yoshi, ein Shiba-Rüde aus Berlin. Geboren am 19. August 2017 zog ich mit acht Wochen vom Land in die große Stadt und berichte fortan an dieser Stelle von meinen Erfahrungen und Erlebnissen.

View all of shiba-inu.blog's posts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.