Für alle, die mehr über Shibas erfahren möchten…

Shiba-Test

Passt ein Shiba zu mir? – Finde es heraus!

shiba-inu.blog / Shiba-Test

Shiba-Test

1.Wie groß sollte dein Hund idealerweise sein?

1 von 13

Warum diesen Test?

Genauso bedachtsam wie der Entschluss für einen Hund, sollte die Entscheidung nach der richtigen Rasse getroffen werden. Ein Shiba hat wie jede andere Hunderasse spezifische Eigenarten, die nicht immer auf Gegenliebe beim Halter stoßen. Sich damit im Vorfeld auseinanderzusetzen ist für alle Beteiligten von Vorteil. Unser Shiba-Test soll euch dabei helfen! Seine Bearbeitung ist kostenlos, dauert nur wenige Minuten und du erhältst sofort ein Ergebnis. Um eine valide Einschätzung zu bekommen, solltest du dich bemühen reflektiert und ehrlich zu antworten. Fragen oder Anregungen sind gerne in den Kommentaren gesehen…

Noch ein kleiner Hinweis: Nicht jeder Shiba ist gleich. Dennoch lassen sich gewisse Charakteristiken immer wieder beobachten, deren Ausprägung aber natürlich von Tier zu Tier variiert und sowohl genetische als auch lernpsychologische Einflussfaktoren hat.

Das sagen Andere zum Test

„Der Shiba-Test ist wirklich genial. Ein absolutes Muss für jeden, der sich überlegt, so eine knuffige Wollmaus ins Leben zu holen!“

– Claudia, Der kleine Hundeblog




Wir auf Instagram

Something is wrong.
Instagram token error.

shiba.berlin

Buchtipp

Responses (3)

  1. Marlis Schiele
    Mai 1, 2019 at 8:43 am · Antworten

    Besitze das Buch sehr gut zu lesen.

    Mein Shiba ist ein super Kerlchen 3 Jahre alt. Nur eine Macke hat er verträgt sich nicht mit Rüden hauptsächlich an der Leine wenn ich dann schimpfe schnappt er auch mal nach mir wie bekomme ich das in den Griff
    M.Schiele

    • shiba-inu.blog
      Mai 1, 2019 at 12:11 pm · Antworten

      Das insbesondere Shiba-Rüden sehr dominant sind, ist (leider) nichts ungewöhnliches. In dem geschilderten Falle kommt die Leinenaggression sicherlich dazu. Letzteres kann durch gezieltes Verhaltenstraining gemildert werden. Verlaufen Begegnungen ohne Leine mit anderen Rüden besser? Hier kann auch ein erfahrener Hundetrainer helfen.

  2. Nicole Niemann
    März 30, 2021 at 9:06 pm · Antworten

    Hallo zusammen! Wenn ich die Fragen und Antworten in manchen Foren lese, dann wird mir echt übel. Warum schaffen sich Menschen, so eine Rasse an? Macht euch doch bitte vorher, über die Eigenschaften schlau! Ich selbst, habe einen shiba 2 Jahre alt, aus schlechter Haltung, aufgenommen. Ich wollte die kleine, nur in gute Hände vermitteln. Ich kannte die Rasse nicht. Als ich sie bei mir hatte und ich ihren Charakter erlebt habe, habe ich mich ausführlich damit beschäftigt. Mittlerweile ist sie 6 Jahre alt und ich würde sie niemals her geben. Sie wäre ein Wanderpokal geworden. Jeder hätte sie genommen, soooo ein süßes, hübsches Mädchen…aber keiner wäre mit ihren Eigenschaften klar gekommen. Mit diesen Hunden darf man niemals schimpfen, Gewalt sobiso nicht, nur mit liebe und Überredung klappt ein Zusammen Leben. Das sind selbstbewusste, sensible Tiere. Brustgeschirr, halsband…das ist für diese Rasse, Freiheitsberaubung. Nur mit liebe klappt es. Und wenn sie nicht mehr laufen will, haben wir beide ein Abkommen. Ich nehme sie auf den Arm, und irgendwann zappelt sie und wenn ich sie runter setze, dann läuft sie auch wieder weiter. Mit Gewalt und an der Leine ziehen, das bringt gar nichts. Außer, dass man das Vertrauen verliert. Ich kann meine kleine ohne Leine laufen lassen. Jeder hund hat Respekt vor ihr. Sie braucht nur da zu stehen und alle legen den Kopf bei Seite und gehen. Sie ist sehr selbstbewusst und jeder Spaziergang ist ein Abenteuer. Viele Menschen, die wir treffen, sind fasziniert von ihr und möchten sie streicheln, aber keiner traut es sich, sobald sie in die Augen schauen, die sind unberechenbar. Man weiß, als Fremder nicht, woran man ist. Ich selbst habe diese Erfahrung bei einem akita gemacht. Ich habe keine Angst vor Hunden. Aber dieser Blick ist undurchschaubar. Deshalb liebe Leute, wenn ihr euch für einen Hund entscheidet und wollt, das er gehorcht, dann holt euch einen guten Familienhund. Im tierheim warten so viele Hunde auf ein schönes Zuhause. Ich habe Angst, das bald ganz viele shibas im tierheim zu finden sind, weil keiner da mit klar kommt. Und wenn die erst mal im tierheim sind, wird es schwer werden, die sensiblen hunde zu vermitteln. Ganz liebe Grüße an euch

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben

Warum ein Shiba Inu-Blog?

Shiba Inus sind eine ganz besondere Hunderasse, die ihre speziellen Eigenarten haben. Wer sich ihnen stellt, kann in einem Shiba einen tollen Begleiter finden. Es ist allerdings entscheidend vorher zu wissen, worauf man sich einlässt. Dabei will euch diese Seite helfen!

Geballtes Shiba-Wissen

Um einen schnellen Überblick zu erhalten, empfehlen wir euch vor allem die folgenden Themen einmal genauer anschauen: